Lieber Besucher von Scholastik - Lumen Ecclesiae Christi In Mundo ,

 

Diese Präsentation im Web nahm ihren Anfang kurz nach Ausrufung der "Corona-Pandemie" in 2020, um dieses Unfassbare eventuell durch Informationsrecherchen verstehen zu lernen. Die Recherchen weiteten sich immer mehr aus, und so beschloß ich, der Sache einen breiteren gesellschaftlich-philosophisch-religiösen Rahmen zu geben. Meine Denkweise verwendet die bewährten Methoden der Scholastik, die in unversöhnlichem Widerspruch zum Nominalismus stehen, der in der heutigen Zeit seine Blüten treibt.


Diese Prästentation im Web enthält auch satirische Elemente!


Diese Webauftritt versteht sich daher als ein Beitrag zum Frieden auf Erden, ein Beitrag zur Gerechtigkeit, und damit - einfach gesagt - ein Beitrag zur Erneuerung und Verbreitung des traditionellen katholischen Glaubens an den einzigen wahren dreifaltigen Gott und Schöpfer von allem Geschaffenen,

Schweigende Mehrheit


So finden sie hier nichts anderes als das Ergebnis meiner Wahrheitssuche, d.h. meine ganz persönlichen Vorstellungen von "Gott und der Welt", und Hinweise auf externe Quellen, die ich interessant finde, wobei diese externe Quellen eventuell auch teilweise Inhalte zeigen, die ich nicht oder nicht ganz unterstützen kann. Als Leitmotiv sage ich "wer die Augen und Ohren schließt und die Geschichte ignoriert, wird die Fehler der Geschichte wiederholen müssen"

Ich behalte mir auch immer das Recht vor, mich irren zu können, und dies dann einzugestehen.

Sowohl die Wissenschaften als auch die Demokratien leben vom Disput, denn nur die Darstellung aller Meinungen und deren Diskussion (= Streitgespräch) kann zur menschlichen Erkenntnis von denjenigen Wahrheiten führen, die sich der direkten Erkenntnis durch die fünf Sinne, die Vernunft und die Gesetze der Logik verschließen. Leider gibt es in den Wissenschaften und den Demokratien auch Meinungen die im direkten Konflikt mit erkennbaren Wahrheiten stehen. Um Verwirrung zu vermeiden, weise ich darauf hin, daß der 1317 eingeführte Nominalismus, der letztendlich die Grundlage der "derzeitigen demokratischen Systeme" ist, als falsche Lehre gebrandmarkt werden muß. Der Nominalismus, der auch den Rechtspositivismus ermöglichte, leugnet die Existenz von Wahrheiten, setzt Meinungen und Gefühle an die Stelle der Wahrheit, und setzt den menschlichen Willen über die Vernunft, was letztendlich Tür und Tor für Willkür öffnet. Zusammenfassend kann man sagen, daß der Nominalismus den einen wahren und lebendigen Schöpfergott abschafft und stattdessen den Menschen vergöttlicht, wodurch sich der aus der griechischen und römischen Götterwelt bekannt Krieg unter diesen "Gottmenschen" erklärt.

Ich bin lediglich der Wahrheit verpflichtet, die es absolut gibt und erkennbar ist, und lehne jegliche Art von Relativismus ab.

Der allmächtige dreifaltige Gott ist die Wahrheit.

 

Dr. Hans-Joachim Fischer

         Dr. Hans-Joachim Fischer


Menschen können Ihnen den Wohlstand, die Gesundheit oder sogar das Leben nehmen, aber niemals Ihre Seele zerstören.


Meine persönliche Empfehlung

in dieser wirren Zeit der von der Regierung erklärten Pandemie nationaler Tragweite - obwohl die eine Pandemie begründenden Toten und schwer Kranken nicht sichtbar sind, und den Zeiten vieler Bedrohungsmeinungen (Angstmacherei):.

Verschließen Sie sich für mindestens vier Wochen vor

Nehmen Sie sich Zeit für

Sie werden wie neu geboren sein und besser schlafen können, Lebensfreude gewinnen, die Zeit der Ruhe und Besinnung schätzen lernen, und ein komplett anderes Bild von der politischen Situation bekommen, als es von den Medien gezeichnet wird.